Headerbild

Wohnüberbauung Eulach Winterthur-Räterschen // Realisierung 2004-2007

RäterschenStandort

Räterschen

Standort

1. RangWettbewerb

1. Rang

Wettbewerb

88'711 m3Gebäudevolumen

88'711 m3

Gebäudevolumen

Bauherrschaft: Baugesellschaft Eulach, Winterthur // Architekt: RLC Architekten AG, Winterthur // Bauleitung: L+B AG, Winterthur // Bauingenieur: Wetli Bauingenieur + Planer, Winterthur // Elektroingenieur: Elektro Design + Partner AG, Winterthur // HLS-Ingenieur: Eisenbart + Partner AG, Münchwilen

width="400px";height="300px"

Die Wohnüberbauung mit 130 Wohnungen ist das Ergebnis eines Projektwettbewerbs auf einem Gebiet mit Gestaltungsplanpflicht. In drei verschiedenen Gebäudetypen wurden Wohnungstypen von 2.5- bis 6.5- Zimmer realisiert.

Am westlichen Dorfrand von Räterschen ist ein eigenständiges, markant gestaltetes Quartier entstanden, welches dank einem verzweigten Wegnetz und kurzen Fusswegverbindungen an das Dorf und die öffentlichen Einrichtungen angebunden ist. Die Erschliessung der Gesamtüberbauung für den Fahrverkehr erfolgte über eine neu konzipierte, verkehrsberuhigte Quartierstrasse.

width="300px";height="400px"

130Wohnungen

130

Wohnungen

Die Aussenraumgestaltung bietet spannungsvolle Bezüge von urbaner Dichte und offener Landschaft, welche den Grüngürtel entlang der Eulach mit dem charakteristischen Heidenhügel verbindet.

Baubeginn: Oktober 2004 // Fertigstellung: März 2007

width="300px";height="400px"