# Bürozeiten

Wir heissen Lucas Deuber, Dipl. Techniker HF Architektur, in unserem Team willkommen

Lucas Deuber, Dipl. Techniker HF Architektur,
Verkauf gestartet
# Aufbau

Verkauf gestartet

Im Auftrag der faro immo ag plant RLC Architekten AG in Uznach 9 Häuser mit 14 Wohneinheiten. Der Südhang bietet einen attraktiven Weitblick auf die Glarner Alpen und den Zürichsee. Der Verkaufsstart des Neubauprojektes ist erfolgt:

https://www.belvita-uznach.ch/#belvita

# Bürozeiten

Wir heissen Gregor Navert, Dipl. Techniker HF Hochbau, in unserem Team willkommen

Gregor Navert, Dipl. Techniker HF Hochbau,
# Bürozeiten

Wir heissen Edith Hämmerle, Dipl. Ing. Architektin TU Wien, in unserem Team willkommen

Edith Hämmerle, Dipl. Ing. Architektin TU Wien,
Weihnachtsgottesdienst in besonderer Atmosphäre
# Aufbau

Weihnachtsgottesdienst in besonderer Atmosphäre

Im Zuge des Umbaus der kath. Pfarrkirche St.Theresia Rheineck veranstaltete die Pfarrei einen Weihnachtsgottesdienst in der eingerüsteteten Kirche. Die Baustelle wurde weihnachtlich geschmückt und machte den Gottesdienst zu einem ganz besonderen Erlebnis. 

Wir sagen Danke und wünschen frohe Festtage!
# Bürozeiten# 61//21

Wir sagen Danke und wünschen frohe Festtage!

Unser Jubiläumsjahr neigt sich dem Ende zu. Wir blicken zurück auf ein Jahr voller spannender Aufgaben, vertrauensvoller Zusammenarbeit und besonderer Team-Momente. Bevor wir das neue Jahr in Angriff nehmen, gehen wir in die Weihnachtspause. Unsere Büros bleiben vom 25. Dezember 2021 bis 2. Januar 2022 geschlossen. Das RLC-Team wünscht frohe Festtage!

Baustart Erweiterung Bograma AG
# Aufbau

Baustart Erweiterung Bograma AG

Der alte Büroanbau der Bograma AG wurde bereits abgebrochen und der Aushub ist erstellt. Somit kann mit dem Anbau gestartet werden. Die Fertigstellung ist im Herbst 2022 vorgesehen. RLC ist für die gesamte Planung beauftragt.

Abbrucharbeiten für den «Rosenhof»
# Aufbau

Abbrucharbeiten für den «Rosenhof»

Während die Baueingabe für den Neubau der Zentrumsüberbauung in Effretikon bei den Behörden in Bearbeitung ist, werden bereits die Schadstoffe saniert und anschliessend die Gebäude abgebrochen. Ende Januar sollten von den bestehenden Gebäuden nur noch die Bodenplatten und einige Stützmauern zu sehen sein.

Projekt «Rosenhof Effretikon»