Headerbild

Kathedrale St.Gallen UNESCO-Weltkulturerbe // Realisierung 2000-2003

St. GallenStandort

St. Gallen

Standort

100 %Teilleistungen gem. SIA 102

100 %

Teilleistungen gem. SIA 102

Bauherrschaft: Kath. Konfessionsteil des Kantons St.Gallen, St.Gallen // Architekt: RLC Architekten AG, Rheineck

Die zwischen 1755/66 erbaute Kathedrale gehört seit 1983 zum UNESCO Weltkulturerbe. Witterungs- und Umwelteinflüsse führten über Jahrzehnte zu Schäden an Turm und Fassade. Die Restaurierung der barocken Kathedrale begann 1995 an der Westfassade. Über die folgenden Jahre wurden Stuck, Statuen und Sandstein mit viel Feingefühl saniert. Die Fassaden- und Turmrenovation der Kathedrale St. Gallen wurde mit grösster Sorgfalt nach denkmalpflegerischen Grundsätzen realisiert.

width="560px";height="420px"

Pünktlich zum Kantonsjubiläum im Jahr 2003 erstrahlten Fassade und Turm wieder in neuem Glanz.

Bauzeit: August 2000 bis Oktober 2003

width="300px";height="400px"