Headerbild

Migros Fitnesspark Banane Winterthur // Realisierung 2012

WinterthurStandort

Winterthur

Standort

100 %Teilleistungen gem. SIA 102

100 %

Teilleistungen gem. SIA 102

650 m2Nutzfläche

650 m2

Nutzfläche

Bauherrschaft: Migros Ostschweiz, Gossau // Architekt: RLC Architekten AG, Rheineck // Bauingenieur: Knapkiewicz + Braunschweiler AG, Effretikon // Elektroingenieur: Elektro-Design + Partner AG, Winterthur // Heizungs- und Sanitäringenieur: Alpiq In Tec Ost AG, Winterthur // Lüftungsingenieur: Schmid AG, Winterthur // Lichtplanung: Regent AG, Basel // Gebäudeautomation: Pi-System GmbH, Sursee // Saunatechnik: KLAFS AG, Baar // Bauphysik: Studer + Strauss AG, St.Gallen

 width="560px";height="420px"

Mitte Oktober eröffnete nach dem Umbau die neu gestaltete Wellness-Oase im Migros Fitnesspark in Winterthur. RLC zeichnete sich bei diesem Projekt für die Architektur und Realisation verantwortlich.

In vier Monaten entstand eine neu konzipierte Saunawelt auf über 650 m2. Künftig stehen den Gästen ein grösseres Sanarium, eine Eventsauna mit Maximusofen und Aufgussautomatik, eine finnische Sauna, ein Ruhebereich, Aroma- und Nebelduschen, Dampfbäder, Tauchbecken und Wärmebänke zur Verfügung. Als zusätzliches Highlight wurde ein Private Spa realisiert.

 width="300px";height="400px"
 width="160px";height="213px"

Das Architekturkonzept nimmt in der Gestaltung und Materialisierung Bezug auf die Geschichte Winterthurs als Metallstadt. Elemente wie Metall und Beton wurden spielerisch inszeniert, die Farben rot und grün setzen Akzente in den verschiedenen Wärmezonen. Entstanden ist eine Entspannungs-Oase mit modernster Technik.

Bauzeit: Juni bis Oktober 2012

 width="560px";height="420px"