Headerbild

Verbindungsgebäude IBG B. Graf AG St.Gallen // Wettbewerb 1. Rang // Realisierung 2006-2008

St. GallenStandort

St. Gallen

Standort

1. RangWettbewerb

1. Rang

Wettbewerb

100 %Teilleistungen gem. SIA 102

100 %

Teilleistungen gem. SIA 102

Bauherrschaft: IBG B. Graf AG, St.Gallen // Architekt: RLC Architekten AG, Rheineck // Bauingenieur: Wälli AG Ingenieure, St.Gallen // Elektroingenieur: IBG B. Graf AG, St.Gallen // HLS-Ingenieur: B+B Engineering AG, Wil // Bauphysik: Studer + Strauss AG, St.Gallen // Geologe    Andres Geotechnik AG, St.Gallen

width="560px";height="420px"
width="160px";height="213px"

Die IBG veranstaltete 2006 einen Wettbewerb für die Erweiterung und Verbindung der bestehenden Gebäude am Standort in St.Gallen. Das Projekt von RLC erreichte den 1. Rang.

Die zwei bestehenden Gebäude wurden auf Grund ihrer Charakterstärke und Struktur als architektonisch wertgleich bezeichnet. Mit einem markant situierten Verbindungsbau schuf RLC ein neues Zentrum, das den Dreh- und Angelpunkt bildet. Die Charakteristik und Identität des Gesamtkomplexes wird dadurch gestärkt und widerspiegelt den Charakter der Firma.

width="560px";height="420px"

2'300 m3Gebäudevolumen Neubau

2'300 m3

Gebäudevolumen Neubau

Als Massstab für die Geschosshöhen diente der ehemalige Hauptbau. Die Anpassung an die Geschossigkeit des Ostgebäudes erfolgt über ein neu gebautes Treppenhaus am zentralen Servicekern, welches die ungleichen Niveaus überwindet. Durch den Wegfall der bestehenden Treppenanlage wird im Ostgebäude eine offene, zusammenhängende und flexibel nutzbare Bürofläche geschaffen.

Das neue Verbindungsgebäude überzeugt durch seine moderne Architektursprache, Farb- und Materialwahl.

Bauzeit: September 2006 bis Juni 2008

width="300px";height="400px"
width="320px";height="240px"

5'500 m3Gebäudevolumen Bestand

5'500 m3

Gebäudevolumen Bestand