Headerbild

Verbindungssteg Altersheime Sömmerli St.Gallen // Realisierung 2015-2016

St. GallenStandort

St. Gallen

Standort

100%Teilleistungen gem. SIA 102

100%

Teilleistungen gem. SIA 102

1'087 m3Gebäudevolumen

1'087 m3

Gebäudevolumen

Bauherrschaft: Verein Altersheime Sömmerli, St.Gallen // Architekt: RLC Architekten AG, Rheineck // Bauingenieur: Grünenfelder + Lorenz AG, St.Gallen // Elektroingenieur: Espro AG, St.Gallen // HLKK-Ingenieur: IG Energietechnik GmbH, St.Gallen // Sanitäringenieur: Espro AG, St.Gallen // Bauphysik: Studer + Strauss AG, St.Gallen // Landschaftsarchitekt: Hänni Landschaftsarch., St.Gallen

 width="320px";height="240px"

299Geschossfläche

299

Geschossfläche

Das Altersheim Sömmerli erteilte RLC den Auftrag zur Planung eines Verbindungsstegs zwischen dem Haus Johannes Kessler sowie dem Haus Sömmerli.

Der Steg dient nicht nur als Verbindung zwischen den zwei Gebäuden sondern stellt einen erlebbaren Raum dar. Neben der geschützten Verbindung für Wäschetransporte etc. dient er als Spazierweg für die Bewohner wie auch als neuer Treffpunkt.

 width="400px";height="300px"
 width="560px";height="420px"

Die punktuelle Verbreiterung nimmt dem Steg den schlauchartigen Charakter und gibt den Benutzern die Möglichkeit sich zu setzen und den Anblick des Gartens zu geniessen, sich zu unterhalten oder einfach die Türen aufzumachen und sich in den Garten zu begeben. Der direkte Zugang zum Garten gibt dem Steg eine besondere Qualität.

 width="560px";height="420px"
 width="300px";height="400px"

Der neue Verbindungssteg nimmt sich bewusst in Form und Materialisierung zurück und bettet sich in die Landschaft ein. Die Anschlusspunkte des Stegs sind filigran gehalten. Im Bereich Haus Sömmerli ist der Steg begrünt und wächst aus dem Gelände. Es scheint als würde das Terrain einfach weitergehen.

Bauzeit: April 2015 bis Februar 2016